LJ Bogen

Statements

  • Also für mich ist der Graz Marathon ein Ziel das man sich mit Freunden setzt und gemeinsam dafür trainiert. Am großen Tag ist dann das Ziel etwas besser als die Anderen zu sein. :)

    Christoph Heil
    LJ Hartberg (LJ Bezirk HB)
  • Das Kennenlernen eines fremden Landes und einer fremden Kultur waren sehr interessant, hat mich aber auch sehr zum Nachdenken angeregt. Unfassbarem Elend und Armut stehen prachtvolle Tempel und Lebensfreude gegenüber. Besonders interessierte mich neben dem alltäglichen Leben auch einiges über die verschiedenen Religionen, die in Indien gelebt werden, zu erfahren. Die Besichtigung des goldenen Tempels war somit eines der Highlights. Am meisten begeistert hat mich die Besichtigung des Taj Mahals in Agra, bei dem es sich wirklich gelohnt hat, dieses große und wunderschöne Gebäude live zu sehen! Alles in allem war es eine sehr interessante Landesreise mit vielen tollen Eindrücken und Erlebnissen! :)

    Sarah Hasenhütl
    LJ Eggersdorf (LJ Bezirk GU)
  • 23. September 2017, Ortszeit 08.00 Uhr in Kobenz: Beginn der Anmeldung für den Bildungstag Nord in der Fachschule Kobenz. Über 60 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus den LJ Bezirken Judenburg, Knittelfeld, Murau und Liezen sind top motiviert um etwas Neues zu lernen. Egal ob der Kurs "NLP - Basics", "Idee gut alles gut" oder "Life hacks" - alle Kurse waren bis zum letzten Platz ausgebucht. Nach einer kurzen Begrüßung ging es aber auch schon los. Am Vormittag wurden uns die Grundkenntnisse und ein kleiner theoretischer Input über das jeweilige Thema gegeben. Auch unsere eigenen Anliegen und Interessen konnten wir anbringen und besprechen. Zwischendurch wurden praktische Beispiele und Übungen durchgeführt, welche den ganzen Tag über immer wieder für Spaß und "Wow - Effekte" sorgten. Nach einer köstlichen Stärkung beim Gasthaus Rainer und einer kurzen Mittagspause ging es wieder weiter. Auch der Nachmittag stand komplett unter dem Thema "aktives Arbeiten". Egal ob es um die Körpersprache, die richtige Kommunikation, richtiges Diskutieren oder um Ideenumsetzungen ging, erlernt haben wir an diesem Tag jede Menge. Doch die Merkfähigkeit arbeitet besser, wenn man Spaß dabei hat und dieser Punkt wurde auf alle Fälle erfüllt. Ein lustiger, kommunikativer und interessanter Tag ging um 17.30 Uhr zu Ende. Nicht nur neue Grundkenntnisse sind nun vorhanden, sondern auch viele gemeinsame Erinnerungen und neue Bekanntschaften. 

    Julia Sandtner
    Leiterin LJ St. Margarethen (LJ Bezirk KF)
  • Ich finde "Tat.Ort Jugend" eine super Sache, weil man dadurch den Anstoß erhält, eine tolle Idee wirklich in ein Projekt umzusetzen. Der positive Nebeneffekt: Dass man beim Austausch neue Leute kennenlernt und zwei unvergessliche Wochenenden miteinander verbringt, wo zugleich auch etwas herauskommt, das sich sehen lassen kann!

    Magdalena Münzer
    LJ Trahütten (LJ Bezirk DL)
  • Für mich startete die Route bis nach Mariazell vor der Haustüre. Ca. 250 km lagen vor mir und meiner Gruppe. Es war sehr anstrengend aber eine sehr schöne Reise quer durch die Steiermark. Ein Highlight für mich war sicherlich der Hochschwab. Bei wunderschönem Wetter gingen wir hinauf. Doch am nächsten Tag spielte das Wetter nicht ganz mit. Bei Nebel und Wind kamen wir trotzdem heil den Berg wieder hinunter.  Nach sieben Tagen Berg auf und Berg ab kamen wir dann voller Freude in Mariazell an. Ich freu mich schon aufs nächste Mal.

    Matthias Loibner
    LJ St. Peter im Sulmtal (LJ Bezirk DL)

Facebook


POWERED BY:
ISO certified LJ Balken